Archiv für März 2010

Ist eine Glatze cool??

11. März 2010, admin

Der Sommer kommt, und die Haare müssen runter. Am besten alle Haare weg, und sich die Glatze von der Sonne bescheinen lassen. Halt - da gibt es ja noch das Thema Sonnenbrand und Hautkrebs. Also lieber doch nicht ganz so schnell.

Ärgerlicher ist das schon für die Männer, deren Geheimratsecken etwas größer als gewünscht geworden sind. Da gibt es ganz schnell einen Sonnenbrand, aber das ist fast das kleinste Problem. Denn so cool eine Glatze ist, so schön sind dann doch Haare die bei Bedarf wachsen. Aber viele junge Männer leiden unter Haarausfall, und schauen jeden Morgen mit Sorge in den Spiegel. Und wenn es mal angefangen hat, dann geht es fast
unaufhörlich weiter. Der Arzt weiß dann auch keinen Rat mehr, und sexy sind Geheimratsecken und Glatze nun wirklich nicht.

Natürlich bietet die Pharmaindustrie eine ganze Menge Sachen gegen den Haarausfall, für gutes Geld natürlich. Die Versprechen sind groß, der Erfolg dafür umso geringer - und meistens wird die
Glatze trotz leerem Portmonee nicht kleiner. In den letzten Jahren gibt es neue Hoffnung für diese Fälle, und zwar in Form einer Haartransplantation. Denn Haare sind ähnlich wie Blumen - man kann sie einfach verpflanzen. Am Hinterkopf, wo bis ins hohe Alter viele Haare wachsen, fällt es kaum auf, wenn man einige 1000 Haare raus nimmt und sie dann an die kahlen Stellen einpflanzt. Klingt ganz einfach, ist aber eine sehr komplizierte
Arbeit für den Arzt, und das kostet daher doch ziemlich viel Geld.

Aber dafür ist Erfolg dauerhaft, denn die Haare wachsen an ihrer neuen Stelle ohne Probleme weiter und lassen sich ganz normal waschen und schneiden. Bevor man sich aber einem beliebigen Arzt für eine Haartransplantation hin gibt, sollte man sich sorgfältig informieren, da es große Unterschiede bei Kosten und Qualität der Verpflanzung gibt.

Seitenanfang

Seitenanfang